Alarmierung

Welche Ausrückzeiten sind ab der Alarmierung bei RD-Events einzuhalten?

Zwischen 6 und 22 Uhr gilt eine maximale Ausrückzeit von 2 Minuten. Muss der Notarzt vom an der Dienststelle stationierten NEF erst vom Landesklinikum abgeholt werden gilt für das NEF eine Ausrückzeit von maximal 3 Minuten.

Zwischen 22 und 6 Uhr gilt eine maximale Ausrückzeit von 3 Minuten. Muss der Notarzt vom an der Dienststelle stationierten NEF erst vom Landesklinikum abgeholt werden gilt für das NEF eine Ausrückzeit von maximal 4 Minuten.

Die Ausrückzeit ist definiert als jene Zeit zwischen Eingang des Alarms am Pager oder ESAPP und dem Ausrücken des Rettungsmittels zum Notfallort.

Die angegebenen maximalen Ausrückzeiten gelten für alle RD-Events, insbesondere auch für einen RD-Auftrag.

Ein automatische Alarmwiederholung kommt nach 4 Minuten ohne Einsatzübernahme (Status 9) oder Status Hinfahrt (Status 2).

Advertisements