Rettungshunde

Rettungshunde: Ausbildung und Zertifizierung Einsatzleiter

Allgemeines

Die Durchführung erfolgt in Abstimmung der anerkannten Rettungs- oder Suchhundeorganisationen mit Notruf NÖ. Jeder Einsatzleiter muss für die Ausführung der Tätigkeit als Einsatzleiter diese Ausbildung absolvieren. Diese Ausbildung muss mindestens alle fünf Jahre aufgefrischt werden.

 

Ablauf

Örtlichkeit

Notruf NÖ stellt für diese Ausbildung seine Räumlichkeiten nach Abstimmung der Termine zur Verfügung. Die Termine sind mit Stefan Spielbichler zu koordinieren.

Dauer

Die Dauer einer Schulung beträgt acht Unterrichtseinheiten.

Kosten, Verpflegung

Für den Teilnehmer und dessen Organisation entstehen keine Kosten. Es werden keine Aufwandsentschädigungen oder Honorare an Vortragende ausbezahlt. Die Verpflegung (Getränke während des Tages, sowie ein Mittagssnack) übernimmt Notruf NÖ. Eventuelle Reise- und Nächtigungskosten (An- und Abreise zur Ausbildung) sind von der Organisation oder vom Teilnehmer zu tragen.

 

Inhalte

Allgemeines

  • Einführung
  • Rettungshundeorganisationen in NÖ (Zulassung, Aufgaben, …)

Einsatztaktik

  • Notrufbearbeitung
  • Alarmierung
  • Disposition
  • Aufgaben Leitstelle
  • BOS in NÖ (Organisation, Aufgaben, …)
  • Zusammenarbeit Hundeorganisation – Leitstelle – andere BOS
  • Ablauf eines Sucheinsatzes (Fund der Person, …)

Führungsarbeit

  • Soziale Kompetenz und Sprechkultur
  • Persönliches Verhalten
  • Umgang mit Angehörigen / Betroffene
  • Arbeiten in der Einsatzleitung
  • Umgang mit Medien / Öffentlichkeit

Recht

  • Zuständigkeiten und Verantwortung bei abgängigen/vermissten Personen
  • Jagd (Recht und Sicherheit)
  • Einsätze im Gleisbereich
  • Besitzstörungen / Flurschäden
  • Rechte und Pflichten eines Einsatzleiters und der Hundeführer
  • Risikoeinschätzung
  • Einsatzabbruch – Grenzen eines Hundeeinsatzes
  • Personenbeschreibung Medien / Datenschutz
  • Ablauf Übernahme Geruchsträger für Trailer
  • Dokumentation

Gerätekunde

  • Digitalfunk BOS Austria
  • Ausstattung einer Einsatzleitung

Rettungs- und Suchhundearbeit

  • Leistungsbeschreibung biologische Ortung
  • Leistungsbeschreibung der NÖ Organisationen (Infrastruktur, Geräte, …)
  • Einsatzabläufe (Fläche – Trailer)
  • Einsatzkonzept NÖ (Struktur des eingesetzten Organisationen, Funkordnung)
  • Mindeststandards Einsatzleitung
  • Gebietsaufteilung (EDV-gestützt und herkömmliche Kartensysteme)
  • GPS Koordinatensystem (UTM, GG°MM,mm, Bundesmeldenetz, …)
  • Verhalten im Einsatz
  • Auffinden der gesuchten Person (verletzt / unverletzt)
  • Auffinden einer Leiche (Todesfestellung, kriminaltechnische Belange)

Abschluss

  • Der Abschluss wird durch eine schriftlichen Überprüfung definiert
  • Der Multiple Choice Test wird mit mindestens 75% korrekten Antworten als positiv bewertet

Hier der Link zur Präsentation und zur zweiten Präsentation Taktik

53c3bce6919778.jpg

Advertisements