KT NOTRUF

Einen Krankentransport anmelden?

Im Gegensatz zum Rettungsdienst, der bei akuten Notfällen über die Rufnummer 144 alarmiert wird, haben die meisten Krankentransporte nichts mit Eile, Blaulicht und Folgetonhorn zu tun.

Sie sind Fahrten für Menschen, die medizinischer Betreuung bedürfen und aufgrund Ihres Zustandes einer qualifizierten Begleitung bedürfen – zum Beispiel, weil sie nur liegend transportiert werden können, oder nicht selbst zum Auto gehen können.

Wie bestelle ich einen Krankentransport?

Ein Krankenwagen wird einfach telefonisch unter der vorwahllosen Rufnummer 14841 (ASBÖ) oder 14844 (Roten Kreuz) oder 02212-30003 (Johanniter) angefordert.

Rettungsdienststellen, Krankenhäuser, Pflegeheime und Ordinationen melden Krankentransporte bitte ausschließlich ONLINE über die entsprechenden Tools aus Ihrem Krankenhaussystem oder über unser Webservice www.144.at/webansicht

Bitte beachten Sie, dass für die Verrechnung mit den Sozialversicherungsträgern ein Transportauftrag von einem Arzt oder einer Krankenanstalt benötigt wird.

Was ist ein qualifizierter Krankentransport?

  • klein_ktwSie sind während des Transportes auf eine sanitätsdienstliche Betreuung angewiesen.
  • Sie werden grundsätzlich liegend oder sitzend in einem Tragsessel transportiert.

Was ist ein einfacher Krankentransport?

  • klein_bktwSie benötigen auf dem Weg vom und zum Rettungswagen Unterstützung durch eine/n Sanitäter/in, wobei diese/r gleichzeitig die/der Fahrer/in sein kann.
  • Während der Fahrt ist die Möglichkeit einer sanitätsdienstlichen Versorgung gegeben.

Voraussetzungen

  • Sie sind Versicherte/r (oder mitversicherte/r Angehörige/r) einer Krankenkasse.
  • Sie sind gehunfähig erkrankt und auf Grund Ihres körperlichen oder geistigen Zustandes nicht in der Lage, ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen (auch nicht mit einer Begleitperson).
  • Sie sind während des Transportes auf eine sanitätsdienstliche Betreuung angewiesen.
  • Ihr Transport kann nicht mit einem privaten PKW oder Taxi durchgeführt werden
  • Ihnen wurde ein medizinisch begründeter ärztlicher Transportauftrag ausgestellt.

Was ist ein „ärztlicher Transportauftrag“?

transportauftragMüssen Sie wegen Ihres Gesundheitszustandes mit der Rettung transportiert werden, stellt Ihnen Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr behandelnder Arzt eine „Anweisung für Transportkosten“ aus.

Dieser Transportauftrag ist die Voraussetzung, das Rettungsorganisationen einen geplanten Krankentransport gewerberechtlich durchführen dürfen.

Werden die Transportkosten von Ihrer Krankenkasse übernommen?

Darüber werden Sie im Rahmen der Bestellung aufgeklärt, ob und welchen Teil Ihre Krankenkasse bezahlt. Das ist abhängig von der Transportart und der jeweiligen Krankenkasse, Mehrfachtransporte müssen eventuell auch vorab genehmigt werden. Wesentliche Voraussetzung ist, dass es sich um eine Transportorganisation handelt, die von Notruf NÖ disponiert wird, da diese dann auch mit der Krankenkasse in einem Vertragsverhältnis steht.

Informationen dazu bekommen Sie zum Beispiel bei der NÖGKK HIER