COVID Dienstbetrieb KH

COVID-19: Zielkrankenhäuser und geänderte KH-Zufahrten

Grundsätzlich gilt, dass das Anmeldeprozedere wie gewohnt via LeoDok im Akutversorgungsnachweis (AVN) durchzuführen ist, dort ist alles immer entsprecht aktuell hinterlegt.

200329 Ablauf COVID-19 KlinikumAblauf Transporte COVID-19 Klinikum

Aktuelle Zielkrankenhäuser NÖ

Wohin mit Patienten mit COVID-19 Verdacht?

Aktuell in alle NÖ-Notfallambulanzen (bzw. alle Schockräume)

Wohin mit positiv getesteten bestätigten Fällen?

Je nach Berufungsort

Landesviertel

Bezirk

Zeit

Zielklinik

Mostviertel AM Montag 0900 – Freitag 0900 Scheibbs
Freitag 0900 – Montag 0900 Scheibbs
SB   Scheibbs
WY   Scheibbs
ME   Scheibbs
Industrieviertel alle   Neunkirchen
Waldviertel alle   Waidhofen/Thaya
Weinviertel alle   Hollabrunn
NÖ Mitte / Zentralraum alle   Lilienfeld

Was gilt für spezielle positiv getestete Patientengruppen?

Kinder -> UK Krems
Psychiatrische Patienten -> LK Neunkirchen
Geburtshilfe Waldviertel -> LK Hollabrunn


Geänderte Zufahrten Niederösterreich

Landesklinikum Amstetten

Triage erfolgt in der regulären Rettungszufahrt


Landesklinikum Baden

  • Neuer Eingangsbereich und neue Zufahrt
  • Nur mehr über die Doktor-Julius-Hahn-Straße
  • Ausnahme: Dialyse-Patienten – hier bleibt der Dialyseeingang unverändert bestehen!

200330 LK BN Anfahrtsplan


Landesklinikum Gmünd

Allgemeines

  • Patient auffordern eigenen Mund-Nasen-Schutz anzulegen
    • Alternativ – je nach Verfügbarkeit – mit OP Maske versorgen
  • Telefonische Voranmeldung erwünscht
    • Im Notfall ist das LK Gmünd auch via TETRA Sprechgruppe BOS-GD erreichbar.
    • Achtung: ein Gerät muss auf der regulären Rettungsdienstsprechgruppe bleiben!
  • Rettungsdienstpersonal betritt das Klinikum nicht!
    • Ausnahmen vom Betretungsverbotes für Mitarbeiter des Rettungsdienstes:
      • Laufende bzw. drohende Reanimation sowie unmittelbare Notwendigkeit einer Atemwegssicherung, bzw.
      • Unfallchirurgische Notfälle, Schenkelhals-, WS-Frakturen u.ä.

Ablauf Triage

  • Warten bis Parkposition vor dem rechten Tor frei ist
  • Ankommende Einsatzfahrzeuge mit NEF-Begeleitung werden vorgereiht
  • Rückwärts bis zur markierten Haltelinie zum rechten Tor schieben
  • Glocke an der Säule betätigen
  • Ausladen des Patienten nur nach Aufforderung durch das Triagepersonal
  • Übergabe des Patienten im Triagezelt
  • Die Anmeldung erfolgt ebenfalls im Triagezelt
  • Schnellstmögliches Verlassen der Parkposition
  • Bei Bedarf: Verwendung der Hygieneschleuse auf der Bezirksstelle Gmünd nach telefonischer Vorankündigung beim Dienstführer unter 059144-55001 – Google Maps

Sonderfälle

  • Laufende bzw. drohende Reanimation sowie unmittelbare Notwendigkeit einer Atemwegssicherung.

Ankommende Einsatzfahrzeuge werden unter Mithilfe des Rettungsdienstpersonals auf der Rettungstrage direkt in den Akut-OP gebracht. Mangels Möglichkeit der Triage gilt diese Patientengruppe als potenziell infektiös, weswegen alle Maßnahmen unter persönlicher Schutzausrüstung (mindestens FFP2-Maske) erfolgen.

  • Unfallchirurgische Notfälle, Schenkelhals-, WS-Frakturen u.ä

Bleiben während der Triage auf der Rettungstrage und werden unter Begleitung des Rettungsdienstpersonals (mit OP-Maske) ins Röntgen transportiert und dort direkt auf den Röntgentisch umgelagert.

  • Erweiterte Primär- oder SNAW-Einsätze

Die Abholung von Patienten im Rahmen von erweiterten Primär- oder SNAW-Einsätzen erfolgt durch das gesamte Notarztteam. (Notarzt + 2 Sanitäter) wie bisher von der entsprechenden Station.
MNS im Falle von nicht-verdächtigen / negativen Patienten erhalten die Rettungsdienst-Mitarbeiter durch das Triagepersonal.

Bei der Abholung von positiven bzw. unter Verdacht stehenden Patienten wird dieser Umstand bei Anforderung des Transportes bekanntgegeben, weswegen davon ausgegangen wird, dass Rettungsdienst-Mitarbeiter bereits bei Betreten des Klinikums mit PSA ausgestattet sind.

Weiter- / Heimtransporte – Abholung von Patienten

  • Warten bis Parkposition vor dem linken tor frei ist
  • SNAW oder Transporte mit NEF-Begleitung werden vorgereiht
  • Rückwärts bis zur markierten Haltelinie zum linken Tor schieben
  • Glocke an der Säule betätigen
  • Patient(en) werden in die Rettungsgarage bzw. zum Ausfahrtstor gebracht
  • Einladen des/der Patienten nur nach Aufforderung durch das Klinikpersonal
  • Schnellstmögliches Verlassen der Parkposition

Materialtransporte – Abholung von Material

  • Parkposition vor den Toren freihalten – Alternative Parkposition wählen
  • Glocke an der Säule betätigen
  • Abholung des Materials nur nach Rücksprache mit dem Klinikpersonal

Landesklinikum Hainburg

Patientenanlieferung

  • Über Rettungszufahrt
  • Anläuten, Personal klärt Zustand und weist weitere Maßnahmen an
  • Trennzonen im Eingangsbereich
  • Der Security-Dienst ist angehalten, bei mehreren Patienten, diese auf die vorgegebenen Felder einzuteilen und auf die Einhaltung zu achten.

Heimtransport

  • Anmeldung beim Portier über die interne Sprechanlage
  • Patient wird vom hausinternen Transportdienst von der Station zum Ausgang gebracht
  • Übernahme am Haupteingang (gehend) oder
  • Rettungseinfahrt (liegend)
Auch Mitarbeiter des Rettungs- und Krankentransports sollen nicht mehr frei durchs Haus gehen.
 

Landesklinikum Hollabrunn

Rettungseinfahrt ist ab sofort der Haupteingang!

  • Eingang Psychiatrie Tagesklinik
  • Triage von positiven COVID-19 Patienten und wenn nötig stationäre Aufnahme auf Isolierstation
  • Glocke beim Portier anmelden – NICHT BEIM HAUPTEINGANG!

Schutzausrüstung für den Transport erforderlich

Alle nicht positiv getesteten PatientInnen

  • über den Haupteingang

Bildschirmfoto 2020-03-19 um 21.06.51Zufahrten LK Hollabrunn NEU


Landesklinikum Horn

Allgemein

  • Triagierung für alle Patienten, die mit dem Rettungsdienst eingeliefert werden
    • 0700-1900 im Container 
    • 1900-0700 IAS oder Unfallambulanz
  • Verdachtsfälle > IAS-Aufnahmestation
  • Nicht-Verdachtsfälle > Unfall Ambulanz

Dialyse und Onkologie

  • Verpflichtende Temperaturmessung von Dialysepatienten vor dem Beginn des Krankentransport zur Dialyse!
  • Heimtransporte von der Onkologie
    • Vom Haustelefon in der Onkologie 23505 anrufen
    • Abklärung ob Patient gehfähig
      • Ja, gehfähig
        Abholung in der Aula (Ein guter Teil der Patienten ist mobil, die im Gehen beeinträchtigten werden vom Personal der Onkologie In die Aula gebracht)
      • Nein, nicht gehfähig
        Abholung direkt in der Onkologie
    • Damit werden sehr viele unnötige Personenkontakte reduziert

Universitätsklinikum Krems

Zeltbetrieb, das bedeutet:

  • Alle Patienten werden dort begutachtet
  • Fahrzeug bis vor den Haupteingang vorfahren
  • Kontaktaufnahme mit Zeltpersonal
  • Dieses kommt ins Fahrzeug und begutachtet den Patienten
  • Entsprechend der Entscheidung erfolgt der weitere Transport
  • Schockraumpatienten werden wie immer über den Schockraum geführt

Bei Anfragen und Unklarheiten ist bereits bei der Anfahrt die Unfallschwester zu kontaktieren


Landesklinikum Lilienfeld

Aufnahme von COVID-19 positiv getesteten Patienten

  • Information diensthabender OA Innere Medizin 02762 9004 – 11100

Landesklinikum Klosterneuburg

  • Zur Sicherstellung der Versorgung bleibt der IAB (Notaufnahme) inkl. Chir/Unfall und der Schockraum Intern im LK-Klosterneuburg für Rettung und Notarzt weiter gesperrt.
  • Die betroffenen Patienten werden primär im UK-Tulln versorgt.
  • Diese Maßnahme gilt vorerst bis 1. April 2020.

Landesklinikum Melk

  • COVID-19 Erkrankungsfälle mit Behandlungsbedarf
    • Zufahrt über Innenhof Himmelreichstrasse.
    • Dort anläuten, Portier öffnet.
    • Bettenlift in Ebene 3 → Sonderzugang Station 5

200917 Zufahrt LK MEAnfahrtsbeschreibung LK Melk für COVID-19 Infektionstransporte

  • Unbestätigte sowie Verdachtsfälle
    • über Triage (Rettungszufahrt) Krankenhausstrasse 11 normal vorne.

Auf jeden Fall telefonische Voranmeldung für die Bettenstation 2, 3 und 5 via LeoDok / AVN


Landesklinikum Mistelbach

  • Zutrittskontrolle in der Triagestelle (Mehrzwecksäle MZS 2 und 3)
    • Ausgenommen: angekündigte und vereinbarte direkte Übernahmen auf Intensivstationen 10 und 11, sowie im Schockraum
    • Zusätzliche Schlechtwetterwartezone im MZS 1 (1,5m Warteabstand!)
    • Kein Abwurf mehr von verschmutzen Material und Einmalkleidung für den Rettungsdienst mehr möglich
  • Patienten von Rettungseinsätzen via Haupteingang
  • Schockraumpflichtige Patienten via Rettungszufahrt (Betreten des LKs nur in Begleitung des KH-Transportdienstes!)
  •  Heimtransporte:
    • 10 Minuten vor Eintreffen bitte die Abholstation anrufen
    • Patienten werden zur Tür gebracht
    • (Betreten des LKs nur in Begleitung des KH-Transportdienstes!)
  • Dialyse Zugang / Abholung: via Haupteingang (gesonderter Bereich, rechts neben Infektionsraum)

200318 Zufahrt LK MI

Zufahrt LK Mistelbach Infoschreiben


Landesklinikum Mödling

Aufenthalt Mitarbeiter Rettungsorganisationen – bis auf Widerruf:

  • Nur noch im unten beschriebenen Übergabebereich (Leitstelle bzw. Notfallambulanz)
  • Kein freies Bewegen im Haus

Allgemeines / Sicherheit

  • Alle eintreffenden Patienten, werden mit MNS (OP Maske) versorgt
  • Auch Notärzte, sollten sie das Haus über den Übergabebereich hinaus betreten müssen (z.B. im Fall Neonatologie).

Patientenübergabe (COVID-Verdacht oder bestätigte Fälle)

  • Vorankündigung via 02236 9004-26200
  • Über Rettungszufahrt (Ferdinand Buchberger-Gasse)
  • Direkt über Notfallambulanz (Pavillion A, Ebene 0)

Patientenübergabe (alle anderen Patienten, inkl. Kinder)

über Rettungszufahrt (Ferdinand Buchberger-Gasse)

  • Erwachsene
    • Patienten mit Notarzt: wie bisher direkt auf Notfallambulanz
    • liegende Notfallambulanz-Patienten: Anmeldung an Leitstelle, dann direkt auf IAA
    • sitzende Notfallambulanz-Patienten: Anmeldung an Leitstelle, dann in temporären Wartebereich in der Halle zwischen Leitstelle und Portier
    • Rettungstransport: Anmeldung an Leitstelle, diese informiert hausinternen Krankentransport
    • Gynäkologische Patientinnen: Anmeldung an Leitstelle, Patientinnen gehen selbstständig zur Ambulanz
  • Kinder
    • Kindernotfall: Anmeldung an Leistelle, diese informiert Kinderambulanz – DGKP und Arzt holen Patienten
    • „Stabile Kinder“: Anmeldung an Leitstelle, diese informiert hausinternen Krankentransport
    • Neonatologie: Kinder müssen vom Notarzt auf die Station begleitet/abgeholt werden

Patientenabholung

Über Rettungszufahrt (Ferdinand Buchberger-Gasse)

  • Anmeldung an der Leitstelle
    • Leitstelle informiert Station – Station organisiert hausinternen Krankentransport
  • Übergabe an Rettung bei Leitstelle

Landesklinikum Neunkirchen

COVID-19 Verdachtsfälle und positiv getestete Patienten

  • COVID-19 Verdachtsfälle und positiv getestet über den IAB (primär)
  • COVID-19 Heimtransporte direkt ab IAB
  • Zufahrt mit aus anderen Kliniken zutransferierten COVID-19 positiven Patienten immer über den Eingang Psychiatrie
    • Normalstation-Patienten: mit Lift der blauen Liftgruppe ad Bettenstation 5 (2. Stock)
    • Psychiatrische Patienten: auf die Psychiatrie 2 (1. Stock)
    • ICU/IMCU-Patienten: Beschilderung im Keller folgen

Alle anderen Patienten Zu- und Abtransporte

  • Über die Leopold-Figl-Straße
  • Zum Haupteingang
  • Ins Triage Zelt

Universitätsklinkum St. Pölten

Schutzmaßnahmen

  • Nach Möglichkeit soll nur das unbedingt notwendig Rettungsdienst-Personal die Patienten innerhalb der Klinik begleiten
  • In diesem Zusammenhang ist ein sorgsamer Umgang mit der Hygiene-Schutzausrüstung unumgänglich
  • Die nicht gerechtfertigte Verwendung von Schutzausrüstung soll vermieden werden

Zugangsregelungen

  • Alle Patienten sollen grundsätzlich über die Triage (Haus C) eingeschleust werden
  • Medizinisch bedingte Ausnahmen (z.B. Immunsuppression) sind klar definiert
  • Betroffene Patientengruppen wurden durch die zuständigen Abteilungen informiert

Patienteneinbringung

  • HAUS A – Zufahrt über Probst-Führer-Straße
    • Gebärende/Geburtshilfe: Voranmeldung unter 02742 9004 11300 notwendig
    • Kinder und Jugendliche: bei Coronaverdacht Zugang über Infektionsschleuse
  • HAUS B – Zufahrt über Probst-Führer-Straße
    • Fast Track
    • 1. Med. Abteilung (Dialyse, Onko, Immunsupprimierte)
    • PET-CT 
  • HAUS C TRIAGE – Zufahrt Matthias-Corvinus-Straße
    • Alle Akutpatienten
    • Andere ambulante Patienten mit Termin
  • 2. Med Infektionstransport – Zufahrt Matthias-Corvinus-Straße

Triage

  • Transport ohne Notarzt – nicht kritische Patienten
    • Regelung Zufahrt durch Security
    • Rettungsdienst wendet am Vorplatz des NFZ
    • Patient und Transportführer steigen aus
    • Fahrzeug wird am KFZ Sammelplatz abgestellt
    • Nach Übergabe, Kontaktaufnahme innerhalb des Teams zur Abholung Transportführer & Material vom Triagevorplatz
    • Reinigung / Desinfektion Fahrzeug und Materialien auf der Heimatdienststelle
  • Transport mit Notarzt – kritische Patienten (Schockraum)
    • Regelung Zufahrt durch Security
    • NEF Parkplatz vor NFZ (Beschilderung)
    • Wenden vor Schockraumzufahrt möglich
    • Zufahrt durch zurücksetzen möglich 

Heimtransporte

  • HAUS B
    • Direkte Abholung von Station / Abteilung
    • Keine Schutzausrüstung notwendig
  • Haus C Triage – COVID-19 Verdacht oder bestätigt
    • Vom Unfall- oder Notfallzentrum
    • Über Bereich Schockraumzufahrt Notfallzentrum

PSA für den Rettungsdienst

  • Laut den aktuell gültigen Hygienerichtlinien der Rettungsorganisation

Zufahrtsplan neu

200401 RettungszufahrtenUK P

Download Rettungszufahrten UK P 01.04.2020

Dialysestation

Dialysepatienten sind VOR dem Einsteigen in das Rettungsauto einer Temperaturkontrolle zu unterziehen.

Sollte die Temperatur über 37,3 Grad C anzeigen, so ist vom Rettungsdienst umgehend der diensthabende OA der Akutdialyse unter 02742 9004 – 12253 zu kontaktieren.

200320 Dialyseablauf UK POffizielles Schreiben Dialyseablauf 


Landesklinikum Scheibbs

COVID-19 Verdachtsfälle

  • „Ganz normal“ über die Rettungszufahrt
  • Vorne neben dem Haupteingang des Klinikums

Bestätigte COVID-19 Patienten

  • Ankündigung durch den Rettungsdienst unter:
    • 07482 9004-24613 (Isolierstation)
  • Über Sonderzufahrt (Infektionstransporte)
    • Zufahrt über Feldgasse – gerade aus (nicht beim Schranken für Lieferanten)
    • Gittertor manuell öffnen
    • links abbiegen
    • nach 50 m bei Zufahrtsrampe Infektionseingang
    • Isolier-Station befindet sich auf der rechten Seite.
  • Patient wird von LK-Mitarbeitern in kompletter PSA bei der Eingangstüre entgegen genommen

Universitätsklinikum Tulln

Zufahrt Rettungsdienst mit Patienten mit SARS-CoV2 Verdacht

  • Telefonische Ankündigung eines Verdachtspatienten unter 02272 9004 22278
  • Zufahrt über den Besucherparkplatz (Schranken sind offen)
  • Patient über die Sonderzufahrt übergeben, Pflegepersonal wartet beim Sondereingang

Zufahrt/Abholung für alle anderen Patienten

  • Über die Rettungseinfahrt
  • Zugang mit dem Patienten nur über den Haupteingang möglich
  • Triage durch Ärzte und Pflegepersonal im Eingangsbereich
  • Abholung von Patienten ebenfalls NUR über den Haupteingang

Landesklinikum Wr. Neustadt

Allgemeines

  • Zufahrt generell nur mehr über die Spitalgasse
  • Zugang mit Patienten nur mehr über den Haupteingang Haus A
    • Alle anderen Zugänge werden mittels Bauzäunen und teilweise zusätzlich mit Personal abgesperrt
  • Alle Patienten kommen dadurch zu einer Triage vor dem Haus A
  • Zufahrt über die Rückseite zwischen Haus B und D ist NICHT mehr möglich

Dialysestation

  • Ist weiterhin über die Zufahrten links und rechts an der Krankenpflegeschule vorbei erreichbar

Strahlentherapie / Onkologie

Ab 02.04.2020 

  • Zufahrt über Schranken Einfahrt Haus D
  • Eingang NACH dem Schranken, rechts, braune Tür

Die Einfahrt auf das Gelände LK Wr. Neustadt bleibt NUR über die Spitalgasse möglich

2. Interne Ambulanz

  • Nicht mehr im Haus B sondern Haus A im Bereich der Anästhesie Ambulanz gleich neben der Unfall Ambulanz

Kinderabteilung

  • Über den normalen Zugang zur Ambulanz
  • Bitte darauf achten, dass die Kinder bereits im Rettungswagen triagiert werden (Temperatur, Reise- u. Kontaktanamnese)

Infoschreiben       Zufahrt LK WN

 


Landesklinikum Waidhofen/Thaya

  • Telefonische Voranmeldung über die Rezeption 02842 9004 (bei positiven Patienten > diensthabender OA Innere Medizin oder Intensiv)
  • Anmeldung über Fenster links neben Haupteingang (Glocke falls unbesetzt)

Patienten ohne Verdacht auf COVID-19

  • Aufnahme über Haupteingang

Patienten mit Verdacht auf COVID-19

  • Aufnahme in der Triage in der Rettungsgarage
  • Weiteres Vorgehen in Absprache mit den Mitarbeitern des Landesklinikums

Dokument Anmeldeprozedere

Verfahrensanweisung Triage Rettungsdienst


Wien-Wappen

Geänderte Zufahrten WIEN

AKH

ACHTUNG: Das AKH Wien ist von der Hospitalisierung von COVID-19 Patienten ausgenommen.
Dies umfasst nicht nur die bestätigten sondern auch die Verdachtsfälle.

  • Zufahrt: Krankentransporte dürfen ausschließlich zum Eingang auf Ebene 4 (an der Rampe in Richtung Lazarettgasse) zufahren.
  • Parkmöglichkeiten: Es bestehen in diesem Bereich keine Parkmöglichkeiten.
    • Der Bereich ist nach dem Ausladen und der Übergabe der Patientinnen und Patienten sofort zu verlassen
  • Ausweiskontrollen: Unbedingt Dienstausweis mitführen
    • Betreten des Gebäudes erst nach Ausweiskontrolle

200319 Zufahrt AKH


Barmherzige Brüder

Zufahrt für Stroke-Patienten weiterhin über den Eingang in der Großen Mohrengasse


Göttlicher Heiland

  • Transport in das Krankenhaus:

    • Zufahrt: Ambulanzeingang (alter Haupteingang)
    • Hier erfolgt eine Triagierung der Patientinnen, wir bitten Sie um Verständnis für etwaige Wartezeiten
  • Abtransport vom Krankenhaus

    • Zufahrt über Rettungszufahrt (Alszeile)
    • Direkte Abholung von der Station ohne Zwischenstopps

Hanusch

  • ALLE Rettungstransporte (Interne, Aufnahmestation, Ortho Trauma, Urologie, Gyn, HNO, …) >Rettungseinfahrt Zufahrt Pav.4/1.Stock (Ortho Trauma Ambulanz)
  • Dialyse Patienten werden ab sofort nur noch über Pavillon 5 gebracht und abgeholt

Rudolfstiftung

  • Rettungszufahrten nicht mehr über die ZNA-Zufahrt sondern über die bisherige Ausfahrt
  • Die bisherige ZNA Zufahrt wird gesperrt

200320 Zufahrt Rudolfstiftung


Wilhelminenspital

  • Zufahrt für Rettungsdienste ist ausschließlich über die Haupteinfahrt möglich
  • Es wurde eine eigene Rettungsspur eingerichtet

ooe_wappen

Geänderte Zufahrten Oberösterreich

Krankenhaus Steyr

ALLE PATIENTEN WERDEN VON DEN RETTUNGSORGANISATIONEN VORTRIAGIERT!

Ab Montag, 30.3.2020

  • Es gibt eine eigene COVID-Ambulanz,
  • Im Bereich der zentralen Notaufnahme

Alle Rettungstransporte

  • Bestätigte COVID-Fälle und COVID-Verdachtsfälle sind ausschließlich über die Rettungszufahrt im Haus 1, Untergeschoss einzuliefern.
  • Alle anderen Patiententransporte sind über die Zufahrt bei der Schrankenanlage Haus 1 (Hauptzufahrt) durchzuführen.
  • Die Zufahrt über die Steinfeldstraße ist ab Montag, 30.3.2020 nicht mehr möglich. Die Ausfahrt ist bei allen Schrankenanlagen möglich.

Alle Details: Information Einsatzkräfte V2 ab 30.03.2020


Ordensklinikum Linz ELISABETHINEN

  • 0700-1900 Patientenanmeldung über die Rettungsgarage beim Corona Checkpoint
  • 1900-0700 Patientenanmeldung nur mehr über den Haupteingang/Fadingerstraße – nicht mehr über die Rettungsgarage
  • Alle Dialyse-Patienten müssen über den Corona-Checkpoint (Eisenhandstraße) angemeldet werden

ooeg-mit-subline

Weitere Krankenhäuser in OÖ – auf der Website des RK LV OÖ


Burgenland_Wappen

Geänderte Zufahrten Burgenland

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt

  • Triage im zentralen Eingangsbereich
    • Registrierung und Erstabklärung
  • Anamnesebogen (Ersteinschätzung) muss im Vorhinein ausgefüllt werden
    • Egal ob Rettungsdienst oder Krankentransport
    • Dem Sicherheitspersonal vorzeigen
    • Bei Patientenübergabe mitübergeben

Download KH Eisenstadt – Fragebogen zur Ersteinschätzung

Ablaufbeschreibung COVID Triage - KH EisenstadtAblauf COVID-19 Triage


Krankenhaus Kittsee

  • Vorgelagerte Triage in einem Zelt

Krankenhaus Oberpullendorf

  • Triage im Zelt vor dem Haupteingang

Krankenhaus Oberwart

  • Triage in der Notfallzufahrt ZAE

Krankenhaus Güssing

  • Triage im Eingangsfoyer