Impfung

Impfung ohne Termin

Um sich eine Impfung ohne Termin “abzuholen” gibt es ganz viele unkomplizierte Möglichkeiten für alle Personen, die in Niederösterreich leben oder arbeiten.

Was muss man zum Impfen ohne Termin mitbringen?

Alle Impfstellen in NÖ
  • E-Card
  • Lichtbildausweis
  • Impfpass (soweit vorhanden)
  • Aufklärungs- und Dokumentationsbogen

Wo findet man den Aufklärungs- und Dokumentationsbogen?

Sie können den entsprechenden Aufklärungs- und Dokumentationsbogen hier herunterladen und bereits ausgefüllt zu Ihrer Impfung mitbringen.

Welcher Impfstoff kommt wo zum Einsatz?

Es werden die Impfstoffe von Pfizer/Biontech , Moderna und Novavax verwendet. Ab der 3.Dosis kommen ausschließlich Pfizer/Biontech und Moderna zum Einsatz, unabhängig davon, welche Produkte im Rahmen der primären Impfserie verabreicht wurden, wobei nach Möglichkeit und Verfügbarkeit eine homologe Impfserie (gleicher Impfstoff bei allen Impfungen) durchgeführt wird. Kinder und Jugendliche bekommen ausschließlich den Impfstoff von Pfizer/Biontech.

Sie bekommen in jedem Fall einen Impfstoff, der für ihre individuelle Situation vom  Nationalen Impfgremium  vorgesehen und empfohlen ist.

In welchem Abstand soll die 3.Impfung erfolgen?

Eine 3. Dosis ist bei allen Personen über 18 Jahre frühestens vier Monate nach der 2. Impfung möglich und sechs Monate danach empfohlen. Für Kinder und Jugendliche von 5 bis 17 Jahre ist die 3.Dosis nach sechs Monaten empfohlen und möglich.

Wer soll wann eine 4.Impfung (Auffrischungsimpfung) bekommen ?

Bei Personen ab 80 Jahren ist eine Auffrischungsimpfung (4. Impfung) frühestens 4 Monate, jedenfalls aber ab 6 Monate nach der Grundimmunisierung (3. Impfung) empfohlen.

Risikopersonen und Personen von 65 bis 79 Jahren können frühestens ab 4 Monate, optimaler Weise ab 6 Monate nach der Grundimmunisierung (3. Impfung) nach ärztlicher individueller Nutzen-Risiko-Abwägung eine Auffrischungsimpfung (4. Impfung) bekommen (off-label).

Eine Auffrischungsimpfung (4. Impfung) für gesunde, immunkompetente Personen unter 65 Jahre wird derzeit nicht empfohlen, auch nicht für Gesundheitspersonal. Auf persönlichen Wunsch kann jedoch dennoch eine Auffrischungsimpfung (4. Impfung) frühestens ab 4 Monate, besser aber erst ab 6 Monate nach der Grundimmunisierung (3. Impfung) verabreicht werden (off-label).