Aktuell

Datenschutzmitteilungen

Von Notruf NÖ werden verschiedene nicht zusammenhängende Datenverarbeitungen betrieben. Um zur Sie betreffenden Datenverarbeitung gemäß Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu gelangen, klicken sie bitte den jeweiligen Abschnitt an:

Diese Mitteilung beschreibt wie die Notruf NÖ GmbH (kurz Notruf NÖ) Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet.

Notruf NÖ Shop

1. Zwecke der Datenverarbeitung

Notruf NÖ wird Ihre unter Punkt 2 genannten personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  1. zur Ausführung der von Ihnen angeforderten Bestellungen
  2. Bereitstellung von angefragten Informationen

Diese Daten erhebt Notruf NÖ von Ihnen selbst automatisch beim Besuch dieser Website bzw. durch ihre Eingaben auf dieser Website. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig. Es kann jedoch für bestimmte Leistungen die Bereitstellung der Daten notwendig sein. (z.B. benötigt Notruf NÖ Ihre Zustelladresse für die Versendung von Bestellungen)

2. Verarbeitete Datenkategorien und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Notruf NÖ verarbeitet folgende Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), welches darin besteht, die oben unter Punkt 1 genannten Zwecke zu erreichen:

  1. Name
  2. Organisation/Dienststelle/Abteilung
  3. Adressen
  4. Telefonnummer
  5. Handy
  6. Mobilfunkanbieter/Vertragsmodell
  7. e-mail Adresse
  8. Terminwünsche
  9. gewählte Notrufnummer/Ort/Zeitpunkt

3. Übermittlung ihrer personenbezogenen Daten

Zu den oben genannten Zwecken wird Notruf NÖ Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermitteln:

  • von Notruf NÖ eingesetzte IT-Dienstleister für die Wartung und den reibungslosen Betrieb der Anwendungen
  • bei Bestellung von Waren an die notwendigen Transportunternehmen (nur Name, Lieferadresse und eventuell Telefonnummer)

Manche der oben genannten Empfänger befinden sich eventuell außerhalb Österreichs oder verarbeiten dort Ihre Daten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht dem von Österreich. Notruf NÖ übermittelt Ihre personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen oder Notruf NÖ setzt Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau einhalten.

4. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von Notruf NÖ nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise notwendig ist, um die unter Punkt 1 genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen zulässig ist. Notruf NÖ speichert Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

5. Ihre Rechte im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten

Nach geltendem Recht sind Sie unter anderem berechtigt unter den gesetzlichen Voraussetzungen

  1. zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten Notruf NÖ über Sie gespeichert hat und Kopien dieser Daten zu erhalten,
  2. die Berichtigung, Ergänzung oder das Löschen Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, die falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden,
  3. von Notruf NÖ zu verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken,
  4. unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen oder die für das Verarbeiten zuvor gegebene Einwilligung zu widerrufen,
  5. Datenübertragbarkeit zu verlangen,
  6. die Identität von Dritten, an welche Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden zu kennen und
  7. bei der zuständigen Behörde Beschwerde zu erheben.

6. Unsere Kontaktdaten

Sollten Sie zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an Notruf NÖ:

Notruf NÖ GmbH, Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
datenschutz@notrufnoe.at

Alternativ können Sie sich auch gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Siegfried Weinert
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
datenschutz@notrufnoe.at

nach oben

Niederösterreich testet

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Diagnose, Behandlung und Vorbeugung des Covid-SARS-CoV-2-Notstandes, sowie zur Qualitätssicherung der getroffenen Maßnahmen.

Gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist § 5a Epidemiegesetz 1950 in Verbindung mit dem COVID-19-Maßnahmengesetz. Die Verarbeitung personenbezogener Daten gesetzlicher Vertreter erfolgt auf Grundlage der jeweils anwendbaren Materiengesetze (ABGB für Obsorgeberechtigte, Kinder- und Jugendhilfegesetze, Erwachsenenschutzgesetz für Erwachsenenvertreter, etc.).

Im Zuge der jeweiligen Testung wird ein Abstrich genommen und die von Ihnen eingegebenen Daten gemeinsam mit Daten zur epidemiologischen Auswertung, einer Probematerialkennung (Proben ID, die eine eindeutige Zuordnung ermöglicht), der Sozialversicherungsnummer sowie dem Testergebnis (positiv bzw. negativ) verarbeitet.

Negative Schnelltestergebnisse werden bei Notruf NÖ gespeichert und an das EPI-Webservice und die Screening-Datenbank des Bundes übermittelt.

Positive Schnelltestergebnisse werden darüber hinaus an das Niederösterreichische MEPI-System (Meldung Epidemiologisches Informationssystem) übermittelt und an die zuständigen Gesundheitsbehörden weitergeleitet.

Sie werden über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Kontaktmöglichkeiten (per E-Mail, per Telefon oder SMS) informiert.

Weitere Informationen können Sie auf der Homepage von Notruf NÖ unter dem Link https://www.testung.at abrufen.

Eine Teilnahme am Screeningprogramm im Rahmen der Bekämpfung von COVID-19 mittels Antigen- Schnelltests ist nur dann möglich, wenn Sie in die damit einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten freiwillig und schriftlich Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilen. Möchten Sie diese Einwilligung nicht erteilen, ist eine Teilnahme am Screeningprogramm leider nicht möglich.

Welche Daten geben Sie bekannt? Es werden jene Daten erhoben, welche Sie in das Buchungsformular eingeben. Dies sind:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Sozialversicherungsnummer
  • Kontaktdaten
  • Datum der Anmeldung
  • Proben-Code
  • prozesstechnische Daten der Testung (zB.: Datum der Testung)
  • Testergebnis

Für die Durchführung der Testungen und die Speicherung werden weitere Einrichtungen (Land, Gemeinden, Bundesheer, Blaulichtorganisationen, IT-Dienstleister) herangezogen, welche Ihre Daten ebenfalls im erforderlichen Umfang erhalten.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Dieses sind vor allem technische Daten. Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website besuchen.

Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Betriebssystem
  • IP-Adressen
  • Browser Fingerprints
  • Browser User Agents
  • Geo IP-location

Auf dieser Website wird “Google reCAPTCHA” (im Folgenden “reCAPTCHA”) genutzt. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das überwiegende berechtigte Interesse besteht darin die Website vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

Eine Zusammenführung dieser technischen Daten mit den Daten aus dem Buchungsformular oder anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die verarbeiteten Daten werden vor dem Zugriff Nichtberechtigter gesichert gespeichert und nach Erfüllung des Verarbeitungszwecks im Fall eines negativen Testergebnisses nach 3 Monate nach der letzten Anmeldung zu bzw. Teilnahme an einer Testung automatisch gelöscht. Im Falle gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gehen diese vor.

Diese Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an datenschutz@notrufnoe.at widerrufen werden. Die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Ihnen kommen die Rechte aus der DSGVO und dem DSG zu, das heißt Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit sowie ein Widerspruchsrecht. Bitte beachten Sie, dass diese Rechte Ihnen nur in Bezug auf die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit der Webseite zustehen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen österreichisches oder europäisches Recht verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (E-Mail: dsb@dsb.gv.at; Barichgasse 40-42, 1030 Wien).

Ausführende Stelle im Sinne des Datenschutzes und dessen Datenschutzbeauftragter:

Notruf NÖ GmbH

Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

Datenschutzbeauftragter:

Siegfried Weinert
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at
Erfolgt in mittelbarer Bundesverwaltung für:

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes und dessen Datenschutzbeauftragter:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Stubenring 1, 1010 Wien,
E-Mail: post@sozialministerium.at

Datenschutzbeauftragter:

Mag.a Eva-Maria Pfandlsteiner LL.M. und Herr Mag. Florian Reininger,
Stubenring 1, 1010 Wien,
E-Mail: vorname.nachname@sozialministerium.at

nach oben

Niederösterreich impft – Vorregistrierung

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Vor-Registrierung für die Corona-Schutzimpfung. Diese Schutzimpfung erfolgt auf Grund der bundesweit einheitlichen Impfstrategie, welche auf Grund der Verfügbarkeit des Impfstoffes die Freigabe der einzelnen Phasen und innerhalb der Phasen die einzelnen Zielgruppen festlegt.

Durch Eingabe Ihrer persönlichen Daten, können wir Ihnen schnellstmöglich die Information zur Verfügung zu stellen, wo und wann eine Impfung für ihre Zielgruppe in Niederösterreich möglich ist. Die angegebenen Postleitzahlen/politischen Bezirke werden als eine Grundlage für die zukünftigen Verteilungen der gelieferten Impfstoffe verwendet.

Gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist ihre ausdrückliche Zustimmung gemäß Art. 6 (1) DSGVO iVm. Art. 9 (2) DSGVO. Die Verarbeitung personenbezogener Daten gesetzlicher Vertreter erfolgt auf Grundlage der jeweils anwendbaren Materiengesetze (ABGB für Obsorgeberechtigte, Kinder- und Jugendhilfegesetze, Erwachsenenschutzgesetz für Erwachsenenvertreter, etc.).

Sie werden über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Kontaktmöglichkeiten (per E-Mail, per Telefon oder SMS) informiert.

Weitere Informationen können Sie auf der Homepage von Notruf NÖ unter dem Link https://www.impfung.at abrufen.

Die Teilnahme an der Vor-Registrierung für die Corona-Schutzimpfung ist nur dann möglich, wenn Sie in die damit einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten freiwillig und schriftlich Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilen. Möchten Sie diese Einwilligung nicht erteilen, ist eine Teilnahme an der Vor-Registrierung für die Corona-Schutzimpfung leider nicht möglich.

Welche Daten geben Sie bekannt? Es werden jene Daten erhoben, welche Sie in das Buchungsformular eingeben. Dies sind:

  • Name
  • Geschlecht
  • Sozialversicherungsnummer
  • Kontaktdaten
  • teilweise politischer Bezirk, wo die Impfung erfolgen soll

Notruf NÖ gibt persönliche Informationen der Anmelder prinzipiell nicht weiter.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Dieses sind vor allem technische Daten. Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website besuchen.

Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Betriebssystem
  • IP-Adressen
  • Browser Fingerprints
  • Browser User Agents
  • Geo IP-location

Auf dieser Website wird “Google reCAPTCHA” (im Folgenden “reCAPTCHA”) genutzt. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”). Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das überwiegende berechtigte Interesse besteht darin die Website vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

Eine Zusammenführung dieser technischen Daten mit den Daten aus dem Buchungsformular oder anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die verarbeiteten Daten werden vor dem Zugriff Nichtberechtigter gesichert gespeichert und nach Erfüllung des Verarbeitungszwecks gelöscht. Mit Einstellung der Plattform zur Vor-Registrierung werden Ihre Daten jedenfalls gelöscht. Im Falle gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gehen diese vor.

Diese Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an datenschutz@notrufnoe.at widerrufen werden. Die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Ihnen kommen die Rechte aus der DSGVO und dem DSG zu, das heißt Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit sowie ein Widerspruchsrecht. Bitte beachten Sie, dass diese Rechte Ihnen nur in Bezug auf die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit der Webseite zustehen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen österreichisches oder europäisches Recht verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (E-Mail: dsb@dsb.gv.at; Barichgasse 40-42, 1030 Wien).

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes und dessen Datenschutzbeauftragter:

Notruf NÖ GmbH
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

Datenschutzbeauftragter:

Siegfried Weinert
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

nach oben

Niederösterreich impft – Terminbuchung

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung und der gesetzlichen Eintragung der Impfdaten in den E-Impfpass. Diese Schutzimpfung erfolgt auf Grund der bundesweit einheitlichen Impfstrategie, welche auf Grund der Verfügbarkeit des Impfstoffes die Freigabe der einzelnen Phasen und innerhalb der Phasen die einzelnen Zielgruppen festlegt.

Gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist ihre ausdrückliche Zustimmung gemäß Art. 6 (1) DSGVO iVm. Art. 9 (2) DSGVO. Für die Verarbeitung im Rahmen der Registrierung zum E-Impfpass ist die gesetzliche Grundlage § 24b ff. Gesundheitstelematikgesetz 2012, BGBl. I Nr. 111/2012 idgF, in Verbindung mit der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der nähere Regelungen zur eHealth-Anwendung Elektronischer Impfpass getroffen werden (eHealth-Verordnung – eHealthV), BGBl. II Nr. 449/2020 idgF.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten gesetzlicher Vertreter erfolgt auf Grundlage der jeweils anwendbaren Materiengesetze (ABGB für Obsorgeberechtigte, Kinder- und Jugendhilfegesetze, Erwachsenenschutzgesetz für Erwachsenenvertreter, etc.).

Auf der Webseite https://termin.impfung.at/ können Sie sich für die Impfung anmelden. Nach Eingabe Ihres Vornamens, Ihres Geburtsdatum, Ihrer E-Mail-Adresse und der Kategorie gemäß dem Nationalen Impfplan erhalten sie eine Verifizierungs-E-Mail an die von Ihnen genannte Adresse. In dieser Verifizierungs-E-Mail befindet sich ein link, der Ihnen die Anmeldung eines Termins auf der Buchungsplattform ermöglicht. Auf der Buchungsplattform werden die möglichen Impfstellen zur Auswahl angezeigt und danach weitere erforderliche persönliche Daten abgefragt.

Weitere Informationen können Sie auf der Homepage von Notruf NÖ unter dem Link https://www.impfung.at/ abrufen.

Die Teilnahme an der Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung ist nur dann möglich, wenn Sie in die damit einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten freiwillig und schriftlich Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilen. Möchten Sie diese Einwilligung nicht erteilen, ist eine Teilnahme an der Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung leider nicht möglich.

Welche Daten geben Sie bekannt? Es werden jene Daten erhoben, welche Sie in das Buchungsformular eingeben. Die folgenden Daten sind für die Funktion notwendig:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Sozialversicherungsnummer
  • Postleitzahl
  • Kontaktdaten
  • Daten basierend auf dem Impfplan des Nationalen Impfgremiums (=Impfberechtigung)

Auf der Seite der angezeigten Impfstelle erfolgt auf Grund der eingegebenen Postleitzahl bzw. der Geo IP-location die Sortierung der Impfstellen nach der örtlichen Entfernung. Aus jenen Impfstellen mit freien Terminen können sie weiterhin frei wählen. Die Angabe der Postleitzahl des Angemeldeten bei der effektiven Terminbuchung dient der Vorprüfung des Wohnsitzes des Angemeldeten.

Notruf NÖ gibt die persönlichen Informationen der Anmelder und Angemeldeten nur zum Zweck der Impfung und deren Abrechnung mit der Sozialversicherung an die jeweils gewählte Impfstelle und das E-Impfpass-Register gem. § 24b ff. Gesundheitstelematikgesetz 2012 weiter.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Dieses sind vor allem technische Daten. Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website besuchen und dient dem Zweck der korrekten Anzeige und Bedienbarkeit der Webseite, der Qualitätssicherung und der Absicherung der Webseite gegen automatisierte Systeme (Bots). Die Daten werden dort für sieben Tage gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Betriebssystem
  • IP-Adressen
  • Browser Fingerprints
  • Browser User Agents
  • UU-ID
  • WEB-ID
  • Device Fingerprints
  • Cookies
  • Geo IP-location
  • Barcodes
  • Session-Cookies

Eine Zusammenführung dieser technischen Daten mit den Daten aus dem Buchungsformular oder anderen Datenquellen erfolgt nicht.

Die verarbeiteten Daten werden vor dem Zugriff Nichtberechtigter gesichert gespeichert. Notruf NÖ speichert Ihre persönlichen Informationen so lange, wie dies für die Erfüllung der beschriebenen Aufgabe und nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Mit Einstellung der Buchungsplattform zur Anmeldung der Impfung werden Ihre Daten jedenfalls gelöscht. Im Falle gesetzlicher Lösch- und Aufbewahrungsfristen gehen diese vor.

Diese Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an datenschutz@notrufnoe.at widerrufen werden. Die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Ihnen kommen die Rechte aus der DSGVO und dem DSG zu, das heißt Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit sowie ein Widerspruchsrecht. Bitte beachten Sie, dass diese Rechte Ihnen nur in Bezug auf die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit der Webseite zustehen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen österreichisches oder europäisches Recht verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (E-Mail: dsb@dsb.gv.at; Barichgasse 40-42, 1030 Wien).

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes und dessen Datenschutzbeauftragter:

Notruf NÖ GmbH
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

Datenschutzbeauftragter:
Siegfried Weinert
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

nach oben

Niederösterreich impft – Impfpass App

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Übermittlung der Patientendaten für die Corona-Schutzimpfung von der jeweiligen Impfstelle an das nationale Impfregister des Bundesministeriums zur gesetzlichen Eintragung der Impfdaten in den E-Impfpass.

Gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist ihre ausdrückliche Zustimmung gemäß Art. 6 (1) DSGVO iVm. Art. 9 (2) DSGVO. Für die Verarbeitung im Rahmen der Registrierung zum E-Impfpass ist die gesetzliche Grundlage § 24b ff. Gesundheitstelematikgesetz 2012, BGBl. I Nr. 111/2012 idgF, in Verbindung mit der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der nähere Regelungen zur eHealth-Anwendung Elektronischer Impfpass getroffen werden (eHealth-Verordnung – eHealthV), BGBl. II Nr. 449/2020 idgF.

Von Notruf NÖ wird die „Niederösterreich impft“ – Impfpass-App im Auftrag des Landes NÖ zur Verfügung gestellt, um Gesundheitsdiensteanbietern, insbesondere auch Ärzten ohne administrative Ressourcen einer Ordination die Möglichkeit für die Übermittlung der Daten für die Registrierung zum E-Impfpass zu ermöglichen.

Um einen Zugang zur Plattform der Impfpass-App zu erhalten, müssen Sie ihre persönlichen Daten an Notruf NÖ übermitteln. Die Gesundheitsdiensteanbieter und Ärzte erhalten von Notruf NÖ nach Prüfung der Grundlagen den Zugang zum System. Als Impfstelle können sie auf der Plattform der Impfpass-App die Daten der an ihrer Impfstelle zu Impfenden abrufen und Sie können dann als Impfstelle die notwendigen Daten gemäß den Vorgaben der Registrierung zum E-Impfpass in das Webformular eingeben. Nach Eingabe der Sozialversicherungsnummer erfolgt eine VDAS-Abfrage durch Notruf NÖ und eine Verifizierung der Daten für die Impfstelle. Zuletzt erfolgt die Übermittlung der eingegebenen Daten über die vorgesehenen Schnittstellen zur Registrierung zum E-Impfpass.

Weitere Informationen können Sie auf der Homepage von Notruf NÖ unter dem Link https://notrufnoe.com/impfung-dokumentation/ abrufen.

Die Teilnahme an der Impfpass-App ist nur dann möglich, wenn Sie in die damit einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten freiwillig und schriftlich Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilen. Möchten Sie diese Einwilligung nicht erteilen, ist eine Teilnahme an der Impfpass-App leider nicht möglich.

Welche Daten geben Sie bekannt? Es werden jene Daten erhoben, welche Sie an Notruf NÖ zum Erhalt des Zugangs übermitteln und jene Daten welche in das Webformular eingeben werden.

Folgende Daten werden Notruf NÖ zum Erhalt des Zugangs übermittelt:

  • Name des Gesundheitsdiensteanbieters
  • tlw. Daten über die Organisation
  • Kontaktdaten

Folgende Daten werden in das Webformular eingegeben:

  • zum Impfstoff (Klassifikation, Handelsname, Hersteller, Zulassungsnummer, Chargennummer, Verfallsdatum, Serialisierungsnummer, Pharmazentralnummer und Anatomisch-Therapeutisch-Chemische Zuordnung),
  • zur verabreichten Impfung (Datum der Verabreichung, Dosierung und Dosis, angewandtes Impfschema, Impfempfehlung und Zuordnung zu Impfprogrammen),
  • zur Bürgerin/zum Bürger (Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Wohnadresse, Angaben zur Erreichbarkeit, Angaben zu einer allfälligen Vertretung, Sozialversicherungsnummer, bereichsspezifisches Personenkennzeichen Gesundheit, Gemeindecode, Titerbestimmung, impfrelevante Vorerkrankungen und besondere Impfindikationen) sowie
  • zum impfenden bzw. speichernden Gesundheitsdiensteanbieter (Name, Rolle, Berufsadresse und Datum der Speicherung)

Notruf NÖ gibt die persönlichen Informationen der Anmelder und Angemeldeten nur zum Zweck der Registrierung an das E-Impfpass-Register gem. § 24b ff. Gesundheitstelematikgesetz 2012 weiter.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Dieses sind technische Daten. Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website besuchen und dient dem Zweck der korrekten Anzeige und Bedienbarkeit der Webseite, der Qualitätssicherung und der Absicherung der Webseite gegen automatisierte Systeme (Bots). Hierbei handelt es sich um Standard Webserver Logfiles.

Die Daten werden prinzipiell für zwei Stunden gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Eine Zusammenführung der technischen Daten mit den Daten aus dem Buchungsformular oder anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die verarbeiteten Daten werden vor dem Zugriff Nichtberechtigter gesichert gespeichert und nach Erfüllung des Verarbeitungszwecks gelöscht. Mit Einstellung der Plattform werden Ihre Daten jedenfalls gelöscht. Im Falle gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gehen diese vor.

Diese Einwilligung kann jederzeit per E-Mail an datenschutz@notrufnoe.at widerrufen werden. Die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgte Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Ihnen kommen die Rechte aus der DSGVO und dem DSG zu, das heißt Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit sowie ein Widerspruchsrecht. Bitte beachten Sie, dass diese Rechte Ihnen nur in Bezug auf die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit der Webseite zustehen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen österreichisches oder europäisches Recht verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (E-Mail: dsb@dsb.gv.at; Barichgasse 40-42, 1030 Wien).

Ausführende Stelle im Sinne des Datenschutzes und dessen Datenschutzbeauftragter:

Notruf NÖ GmbH
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

Datenschutzbeauftragter:

Siegfried Weinert
Niederösterreichring 2, Haus D, 3100 St. Pölten
E-Mail: datenschutz@notrufnoe.at

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes und dessen Datenschutzbeauftragter:

Amt der NÖ Landesregierung
Datenschutzkoordinator
DDr. Thomas Preiß
Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten
E-Mail: dsko@noel.gv.at