Welche speziellen Vorgaben bzw. Richtlinien (Policys) gelten für Telefonärzte?

Folgende Richtlinien (Policiys) sind bindend für alle TELEFONÄRZTE des NÖ-Ärztedienstes 141 und immer einzuhalten:

Wie ist die Vorgehensweise, wenn der Patient beim Rückruf nicht erreichbar ist?

  • Es ist ein dreimaliger Rückrufversuch bei der Melderrufnummer durchzuführen.
  • Zwischen jedem Rückrufversuch sollten zumindest zwei Minuten liegen, gebebenfalls zwischenzeitlich einen anderen Event bearbeiten.
  • Jeder Rückrufversuch ist mit dem Abschlussgrund „Der Patient wurde bei einem Rückrufversuch telefonisch nicht erreicht“ zu dokumentieren.
  • Nach dreimaligem Fehlversuch den Event mit dem Abschlussgrund „Patient wurde auch nach dreimaligem Rückrufversuch nicht erreicht“ an die Leitstelle zurückstellen.

Welche Dienstzeiten hat eine Telefonarzt?

Schicht 1 geht von 19 bis 3 Uhr, Schicht 2 geht von 19 bis 23 und von 3 bis 7 Uhr