Fahrzeuge - Ressourcen Sekundaertransporte

Was ist ein SNAW oder ein SRTW?

Sekundärnotarztwagen (SNAW) und Sekundärrettungswagen (SRTW) sind spezielle Formen von Krankentransportern im Bereich der Sekundärrettung und führen spezielle Überstellungtransporte zwischen zwei Behandlungseinrichtungen durch.

In einem SNAW kann eine adäquate notärztliche Versorgung des Patienten auch auf längeren Fahrten gewährleistet werden. Jeder SNAW-Transport wird von einem Notarzt begleitet.

Ein SRTW wird vor allem bei Rücktransferierungen nach erfolgten medizinischen Eingriffen immer dann eingesetzt, wenn eine Notarztbegleitung zwar nicht notwendig, ein erhöhter Überwachungsbedarf durch einen Notfallsanitäter aber gegeben ist. Der Sanitäter am SRTW muss immer ein Notfallsanitäter sein.

Stationierungsorte von SNAWs sind in

  • RK Baden
  • RKGmünd
  • RK Korneuburg
  • ASB St.Pölten-St.Georgen
  • RK Tulln
  • RK Waidhofen/Ybbs

Stationierungsorte von SRTWs sind in

  • RK St.Pölten
  • RK Wiener Neustadt

Nur an diesen Stationierungsorten angemeldete SNAWs und SRTWs können derartige Fahrzeuge mit den Behandlungseinrichtungen abrechnen.

Können oder dürfen SNAWs auch für Primäreinsätze herangezogen werden?

Nein, in der Sitzung der Organisationsverantwortlichen Notärzte vom 17. Februar 2012 wurde festgelegt, dass SNAWs aus organisatorischen Gründen nicht als „Primär-NAW“ oder als „First Responder“ eingesetzt werden dürfen. SNAWs können von der Leitstelle damit nur im Sekundärbereich eingesetzt werden. Fährt ein SNAW ohne unseren Auftrag zu einem Event, kann zwar von der Leitstelle eine Einsatznummer vergeben werden, es wird aber die „Eigenintention“ entsprechend dokumentiert und führt zu keinerlei Rechtsanspruch auf Anerkennung als Notarztstützpunkt oder einen Stützpunktbeitrag des Landes.

Können oder dürfen SRTWs auch für Primäreinsätze herangezogen werden?

Ja

Fragen und Antworten zu Sekundärtransporten

Alle Infos zu Sekundärtransporten finden Sie HIER