ACN

Unterschied zwischen Community Nurse und Acute Community Nurse?

Community Nurse und Acute Community Nurse klingt zwar ähnlich, es sind aber zwei grundverschiedene Dinge.

Community Nurses

Beim Community Nursing handelt es sich um diplomierte Pflegekräfte, die in einer Gemeinde als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Pflege und Betreuung tätig sind.

Sie sind mit Haus- und Fachärzten, den mobilen Pflegediensten und den Pflege- und Betreuungszentren vernetzt, kennen bürokratische Hürden und wissen, wie die Pflege am besten organisiert werden kann.

Community Nurses fahren keine Akuteinsätze und sind auch selbst nicht pflegerisch, sondern nur beratend tätig !

Acute Community Nurses (ACN)

Der Einsatz von Notfallsanitätern in Kombination mit einer Pflegeausbildung als Acute Community Nurses bietet die Möglichkeit die Lücke in der Versorgung zwischen niedergelassenem Bereich und mobiler Pflege hin zur klinischen Versorgung in vielen Fällen zu schließen. Es kann zeitnah eine Betreuung bei akuten gesundheitlichen Problemen erfolgen, vor Ort und rund um die Uhr, als Ergänzung und nicht in Konkurrenz zu bestehenden Systemen. 

Acute Community Nurses (ACN) fahren aktiv dringende Einsätze!

Dadurch werden unnötige Transporte in Kliniken vermieden, ein Vorteil für die PatientInnen und die ohnehin hohe Auslastung der Rettungsteams und Kliniken. ACNs rücken als Single-Responder aus, d.h. eine Person kommt mit einem Fahrzeug.

In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird die Ressource Arzt/Ärztin flächendeckend und zeitnahe an Einsatzorte bringen zu können, gewährleistet der Einsatz der ACN eine Versorgung vorwiegend in der Rolle des „ Trouble Shooters “ – einerseits als qualitativ hochwertig ausgebildete NotfallsanitäterIn und andererseits als akademisch ausgebildete Pflegeperson, die steigende psychosoziale und pflegerische Bedarfe in Akutsituationen professionell beantworten kann.